Nesselfieber

Nesselfieber ist eine Überempfindlichkeits-Reaktion der Haut. Es kann einerseits als allergische Sofort-Reaktion auf Nahrungsmittel, Medikamente oder Insektenstiche auftreten, andererseits durch Wärme-, Kälte-, Licht-, Druck-, Wassereinwirkung, psychischen Stress oder Infektionen ausgelöst werden.

Die Hauptsymptome sind stark juckende Quaddeln (Hauterhebungen), ähnlich der Reaktion auf die Berührung von Brennesseln, sowie Schwellungen der Haut (z.B. Augenlider, Lippen).

Nesselfieber heilt meist innerhalb weniger Stunden oder Tage von selbst wieder ab. Dann ist keinerlei Behandlung nötig. Bei längerer Dauer können Antihistaminika oder Kortison zur Unterdrückung der Symptome eingesetzt werden. Bei andauernder chronischer Nesselsucht muss eine Abklärung der Ursachen erfolgen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.