Bustverkleinerung / Bruststraffung

Bei einer Bruststraffung wird die übermässig erschlaffte Haut entfernt. Das Brustgewebe bleibt erhalten und wird neu positioniert. Es resultiert eine straffere, jünger wirkende Brust.

Nach Schwangerschaften und dem Stillen sowie nach stärkerem Gewichtsverlust kann es einerseits zu einem Volumenverlust, andererseits zu einem Elastizitätsverlust der Haut kommen. Hierbei spielt auch eine genetische Komponente eine entscheidende Rolle. Das sichtbare Resultat sind leere, hängende Brüste.

Die Bruststraffung wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Die überschüssige Haut wird entfernt und die Brustwarze neu platziert. Das Brustvolumen bleibt erhalten. Hierfür stehen verschiedene Techniken zur Verfügung, wobei die Wahl hauptsächlich vom Ausmass des Hautüberschusses abhängt. Bei zu geringem Volumen der Brust oder bei Wunsch nach grösseren Brüsten kann die Operation in Kombination mit einer Brustvergrösserung mit Implantaten durchgeführt werden.

 

Überblick Bruststraffung

  • Operationsdauer: 1.5 - 3 Stunden
  • Durchführung: ambulant
  • Vollnarkose
  • Erholungszeit: 1 - 2 Wochen
  • Fadenentfernung entfällt bei selbstauflösendem Nahtmaterial
  • Sportkarenz: 4 - 12 Wochen
  • Besonderes: Sport-BH während 6 Wochen Tag und Nacht tragen
  • Kosten: ab 8500 Franken

 

Terminvereinbarung

Dr. med. univ. Thomas Kölbl, Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie FEBOPRAS, Hautzentrum Zürich

044 318 88 76

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.