Chlamydien, Mykoplasmen, Ureaplasmen, Gonorrhoe

Eine Infektion mit den bakteriellen Erregern Chlamydien, Mykoplasmen, Ureaplasmen oder Gonokokken (im Fall der Gonorrhoe) erfolgt hauptsächlichen über sexuellen Kontakt . Bei Männern kann es dadurch zu einer Harnröhren-, Prostataentzündung oder Enddarmentzündung, bei Frauen zu einer Harnröhren- und/oder Gebärmutterhalsentzündung kommen. Symptome bei einer Harnröhrenentzündung sind: Beschwerden beim Harnlassen, Schmerzen, Ausfluss, Brennen und Jucken. Eine Entzündung des Enddarms äussert sich durch Ausfluss, Schmerzen und Durchfall. Die Erkrankungen sollten baldmöglichst mit Antibiotika behandelt werden. Unbehandelte Infektionen können bei Frauen zu Unfruchtbarkeit oder zur Verklebung der Eileiter und in der Folge zu Bauchhöhlenschwangerschaften führen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.